Erstmals im Jahr 1321 im Rentebuch 1 / Nr.345 unter dem Namen "APUD MACELLAS CARNIFICUM" aufgeführt;
1478 unter Nr.2081 heißt sie "TEGEN DENVLESZBODEN" und 1562 im Erbebuch unter Nr.1881 schließlich "ROSENSTRATE".
1321 apud Macellas Carnificum
1478 tegen den Vleszboden
1562 Rosenstrate
1799 Rosenstraße
Die Straße ist erstmals aufgeführt im "Taschenbuch für die Einwohner der Stadt Kiel"
Holstenstraße - Kehdenstraße
Im 2. Weltkrieg stark zerstört
1952 nur noch Haus Nr. 9 (E.Nehve)
1959 Nach Abriß der Rathaustrümmer existiert die Straße nicht mehr. Der Name wird aufgehoben.
Die Häuser zw. Holsten- und Kehdenstraße heißen heute Markt 1 - 3
Der poetische Name war ursprünglich ironisch gemeint. In den Kolonnaden des alten Rathauses, das damals unten offen war, hatten die Metzger (anfänglich auch Gewürzkrämer und Bäcker) ihre Verkaufsstände, und die Abfälle wurden auf die Straße geworfen. Der eigentliche Name war "Achter den Fleschboden" oder "jeger den Vlasschrangen". Seit 1562 ist der Spottname, der auch in anderen Städten vorkommt, belegt. Der Fleischverkauf gerade an dieser Stelle
hat sich bis 1877 gehalten.

 

  • Rosenstraße 1859
  • Zugriffe: 44
  • Kommentare: 0